"Unser Mainz hat mehr verdient"

Termine

Grüngürtel
Di 28 Nov 2017, 19:00 -
Weihnachtsfeier CDU Grüngürtel
Finthen
Di 28 Nov 2017, 19:00 -
Ortsbeiratssitzung
Drais
Fr 01 Dez 2017, 13:00 -
Aufstellung Weihnachtsbaum
Finthen
Sa 02 Dez 2017, 12:00 -
Eröffnung Finther Adventsmarkt
SenU
Do 07 Dez 2017, 15:30 -
Adventsfeier der Senioren Union
Rathausbrief der Fraktion

Suche

Pressemitteilungen der Stadtratsfraktion

Fraktion: Housing Area - CDU kritisiert Informationsveranstaltung der Verwaltung

Die CDU-Stadtratsfraktion kritisiert die am 17. Dezember 2015 von der Verwaltung für Stadtrats- und Ortsbeiratsfraktion durchgeführte Informationsveranstaltung in der Housing Area in Gonsenheim. Nach Auffassung der Union hatte Sozialdezernent Kurt Merkator kein wirkliches Interesse an einer sachlichen und fachlichen Diskussion über die Baumaßnahmen. Auch wollte er sich keiner Klärung der vielen offenen Fragen stellen. Es ging ihm einzig und allein darum, noch einmal die Politik der Verwaltung zu verteidigen. Die Union hätte sich gewünscht, dass bei der Begehung gerade auch Wohnungen im Ursprungszustand besichtigt worden wären. Dies ist aber unverständlicherweise nicht geschehen.
Aus Sicht der CDU wäre es wichtig und angemessen gewesen, wenn bei dieser Informationsveranstaltung auch Vertreter der BiMA teilgenommen hätten. Genau dies hatte die Union im Vorfeld auch gefordert. Die CDU-Fraktion kann nicht nachvollziehen, dass es für die Verwaltung offenbar nicht möglich war, innerhalb von drei Tagen einen Kontakt zur BiMA herzustellen. Es hat den Anschein, dass man an einer Diskussion mit Experten bzw. Vertretern der BiMA kein wirkliches Interesse hatte.Nach dieser unbefriedigenden Informationsveranstaltung stellt sich für die CDU immer mehr die Frage, wie eigentlich das Gesamtkonzept der Verwaltung für die Housing Area aussieht.

Im Moment hat man den Eindruck, dass es überhaupt kein Konzept für die Nutzung des gesamten Geländes inklusive aller Gebäude gibt. Aus Sicht der Union ist aber ein solches Gesamtkonzept zwingend erforderlich. Nach Auffassung der CDU wäre es sinnvoll, dass sämtliche Wohngebäude in der Housing Area auch tatsächlich zum Wohnen genutzt werden und in den Nebengebäuden soziale Begegnungen stattfinden können, etwa durch die Einrichtung von Unterrichtsräumen und eines Kaufhauses der Kulturen etc..  Es ist in jedem Fall an der Zeit, dass Herr Merkator und die Verwaltung ein Gesamtkonzept für das Gelände vorlegen und endlich auch fachliche Anregungen ernst nehmen und sich offen für diese zeigen.